Helferlein für unterwegs - Unsere Meinung zum BlendyGo 2

Gesunde Ernährung, unterwegs sein und viel Zeit draußen in der Natur verbringen. Eine perfekte Kombi und vor allem auch eine Kombi, die uns ausmacht. Doch gerade eine ausgewogene und gesunde Ernährung für unterwegs, ist für uns immer wieder eine wahre Herausforderung.

Es mag nicht jedermanns Sache sein, doch wir starten gerne mit einem grünen Smoothie in den Tag. So richtig mit Gemüse drin;) Dabei gilt, je mehr frisches Grünzeug desto besser. 

Doch auch beerige Smoothies stehen regelmäßig auf unserem Snack-Speiseplan für zwischendurch – sowohl bei den Erwachsenen als auch den Kindern.

To go” war das immer so eine Sache: die einzige Möglichkeit war es, bevor es losging noch schnell zuhause im großen Smoothie-Mixer was fertig machen und umfüllen. Da der Smoothie aber schnell das cremige verliert, wenn er rumsteht (und da hilft dann auch kein energisches Schütteln später), musste der Trinkgenuss immer darunter leiden. Bisher hieß es dann, lieber so, als gar keinen Smoothie. 

Unser neues Helferlein für unterwegs

BlendyGo2 - mobile Smoothie Mixer

Recht neu haben wir für uns nun den BlendyGo 2 entdeckt. Ein mobiler Smoothie Mixer (oder neudeutsch Blender genannt). Ganz ehrlich, auf manche Dinge hat man zwar nicht gewartet, aber wenn sie dann auf den Markt kommen und entdeckt werden, freut man sich wie Bolle. Der BlendyGo 2 war so ein Erlebnis für uns.

Ein Smoothie Mixer, den wir einfach mitnehmen können und dann bei Bedarf frisch einen Smoothie zubereiten? Perfekt!

Egal, ob wir den BlendyGo 2 Zuhause auffüllen, mitnehmen und dann nur noch auf die Mix-taste drücken, sobald die Lust auf den Smoothie da ist, oder wir den leeren Blender dabei haben und mit frischen Früchten und Beeren unterwegs bestücken, beides funktioniert ganz wunderbar.

Natürlich muss man den ein oder anderen kleinen Abstrich machen. Zum Beispiel sollte man nicht die gleichen Leistungen wie beim heimischen Gerät erwarten. Sprich generell für das beste Ergebnis lieber weiches Obst, Gemüse und Grünzeug benutzen. Aber ja, der Motor schafft auch härteres wie Tiefkühlobst und Nüsse.
Darüber hinaus ist der Behälter mit seinen 450 Millilitern zwar OK für eine Person, doch recht klein um 2 Erwachsene auf einmal oder gar alle Familienmitglieder abzudecken. Da braucht es dann doch schon mal ein paar Fuhren mehr. 

Aus diesen Gründen haben wir ihn für uns hauptsächlich für die Solo-Momente entdeckt. Sprich für die Fahrt im Auto, wenn einer mal allein unterwegs ist. Oder für den morgendlichen, spontanen Spaziergang und die kleine Frühstückspause irgendwo im Grünen. Für diese Zwecke ist der BlendyGo 2 perfekt geeignet und erfüllt alle Erwartungen.

Einfache Bedienung, schnelle Reinigung und ein fesches minzgrün

Gute Laune beim Smoothie Mixer BlendyGo2

Die Bedienung ist absolut simpel, das es eigentlich nur einen einzigen Knopf gibt. Aus Sicherheitsgründen müssen die Einzelteile ordentlich miteinander verbunden sein und erst dann läuft der Mixer los. Sehr gut mitgedacht bei der Produktplanung. Die schnelle Reinigung erfolgt ebenfalls recht simpel und sowohl Behälter, als auch Deckel sind spülmaschinengeeignet. Aufgeladen wir der mobile Mixer “klassisch” über ein USB-C Kabel und man kann ihn gut 15-20 Mal nutzen, bevor er wieder geladen werden muss. 

Schade, dass dieses Kabel keinen Aufbewahrungsplatz an irgendeiner Stelle bekommen hat, sondern separat mitgenommen werden muss, falls man mal länger unterwegs ist. Vielleicht kommt das ja beim BlendyGo 3;)

Eigentlich kaum wichtig, aber dennoch schön zu haben: die Farbauswahl. Aktuell ist das Gerät in 8 unterschiedlichen Farben erhältlich. Wir haben uns für das fesche minzgrün entschieden.

Und mit dem Code: patchwork15 erhältst Du sogar 15% Rabatt auf Deine gesamte Bestellung.

Welche Farbe wirst Du wählen? Oder machst Du jemand anderem eine Freude mit dem BlendyGo 2 als Geschenk?;) So oder so, lass uns gerne Deine eigenen Erfahrungen wissen und vielleicht hast Du ja das ein oder andere Smoothierezept für uns parat.

Patchwork-Deluxe.de Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.