#vanlife erhält Einzug in unser Leben

Demnächst ist es soweit – und wir können es kaum erwarten! Ab dem nächsten Jahr steht unser ganz eigener Volkswagen T5 Camper bei uns in der Einfahrt.

Wie begeistert wir von unserem zukünftigen „Familienzuwachs“ sind und mit was für strahlenden Augen wir, jedem der sich dafür interessiert, davon erzählen, lässt sich auch an der Tatsache messen, dass wir die Kontaktdaten bereits an 3 weitere Interessenten weitergegeben haben. Unsere Leidenschaft, die Begeisterung und die Freude scheinen auf jeden Fall ansteckend zu sein!

Genau aus diesem Grunde kam der Gedanke auf, dass doch auch hier der Blog wieder eine gute Möglichkeit ist, euch an diesem neuen Abenteuer teilhaben zu lassen. Nicht nur was zukünftige Reiseberichte unserer Familientrips und entsprechende Camper-Ausflugstipps angeht, sondern auch von dem Prozess der T5- Investition und allem was sonst so hinter den Kulissen in diesem Zusammenhang los ist.

#vanlife

#vanlife

#vanlife – Die T5 Camper Vision

Den Anfang nahm das ganze schon vor einiger Zeit. In Annas Kopf. Denn sie war es, die den Wunsch, den Traum, die Vision hatte zusammen mit ihren beiden Jungs in einem Camper die Welt zu erkunden. Ich bezeichne mich einfach nur als glücklich (sehr sehr sehr glücklich) daran nun teilhaben zu können und mit ihnen gemeinsam an der Umsetzung und den zukünftigen Touren zu feilen. Schon jetzt, wo wir doch erst in den Startlöchern stehen, macht es bereits so viel Spaß.

Als Anna begann sich im Internet nach Angeboten für VW Camper und was es so für Möglichkeiten gibt umzuschauen, ist sie über einen kleinen aber feinen „Umbau“-Anbieter gestolpert. Skycamper mit Sitz in Linau (bei Hamburg) hat sich darauf spezialisiert gebrauchte VW Transporter (in der Regel T5 und T6) zu kaufen, umzubauen und als Camper zu verkaufen. Und genau dieser „umbauen“-Schritt “ ist es, der uns so fasziniert und begeistert hat. Auf unserer Fahrt in den Familienurlaub auf Fehmarn, haben wir in Linau gehalten, um uns das Ganze mal live anzuschauen und mit dem Profi persönlich zu quatschen.

Zu diesem Zeitpunkt standen 4 Wagen in der Werkstatt, die sich alle in einem anderen Stadium des Umbaus befanden. So konnten wir uns einen ziemlich guten Eindruck davon machen, was für eine Arbeit hier geleistet wird. Wir waren Feuer und Flamme, als uns die Möglichkeiten des individuellen Ausbaus erklärt wurden und wir die Entstehung der umgebauten T5 Transporter an den live Objekten mit nachvollziehen konnten.

Am Ende des „Besuchs“ – und wenn man ehrlich sein soll eigentlich bereits währenddessen – wussten wir, dass wir demnächst T5-Besitzer sein werden. Mit einem detaillierten Angebot über unseren ganz eigenen VW T5 Camper in der Hand, fuhren wir weiter nach Fehmarn. Nur wenige Tage später, auf der Rückfahrt, gab es abermals einen Stopp in Linau. Dieses Mal zur Vertragsunterzeichnung. Und was noch viel spannender war, zur Material- und Innenausbau-Auswahl.

Noch ein klein wenig Geduld

Nun gilt es für uns sich noch ein wenig in Geduld zu üben. Im Frühling nächsten Jahres, passend zur Osterurlaubsreisezeit, können wir dann unseren T5 in Empfang nehmen. Nachdem er nach unseren Anforderungen ausgebaut und mit vielen Gimmicks ausgestattet worden ist.

Und dann geht es los mit den Roadtrips, die bereits jetzt in unserem Kopf rumschwirren: Frankreich, Spanien, Portugal, die Alpen oder auch Skandinavien – und wie bekommt man so einen Bulli eigentlich am besten nach Schottland oder gar Island?! Mit diesen und vielen anderen Themen rund um #vanlife beschäftigen wir uns die nächsten Tage, Wochen, Monate und Jahre und teilen gerne alles mit euch.

Solltet ihr genau dies alles schon hinter euch haben oder ihr Fragen in diesem Zusammenhang haben, freuen wir uns über eure Kommentare!

Patchwork-Deluxe.de Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.