Roadtrip durch Norditalien – Teil 2 – Cinque Terre

Italien Roadtrip mit Kindern - Teil 2 - Cinque Terre
Etappe 2 unseres Italien Familien-Roadtrips führte uns nach Cinque Terre, welches zur Provinz La Spezia in der Region Ligurien gehört. Cinque Terre habt ihr bestimmt schon öfters mal gehört oder bei Instagram gesehen. Denn unter dem Namen Cinque Terre werden fünf Dörfer zusammengefasst, die an der italienischen Küste liegen. Mit ihren bunten Häuserfassaden und dem Mittelmeer vor der Haustür, hat diese Gegend eine recht hohe Anziehungskraft und zählt als „Instagram Hotspot“.

Im Frühling, als wir dort waren, waren schon sehr viele Touristen vor Ort unterwegs. Ich will es mir gar nicht ausmalen, wie voll es im Sommer dort ist. Daher meine Empfehlung, falls du vorhast einer der Dörfer der Cinque Terre zu besuchen, mache es am besten außerhalb der Hochsaison im Sommer.

Die fünf Küstendörfer verbindet zum Einen eine Zugstrecke, die von La Spezia nach Monterosso, dem entferntesten Dorf, führt. Der Zug fährt in regelmäßigen Abständen und hält in jedem Dorf.
Zum Anderen verbindet ein Wanderweg alle Dörfer miteinander. Das bedeutet für alle Wanderfreudigen, du fährst mit dem Zug bis Monterosso durch und wanderst die Strecke zu Fuß zurück.

Herrlich!

Oder aber du wanderst nur Teilstrecken davon. So wie wir 🙂 Ich hatte für uns zwei Wanderungen an der Küste der Cinque Terre herausgesucht.
Die erste Wanderung führte von Corniglia an den terrassenförmigen Weinbergen entlang zu dem 6km entfernten Manarola.

Das bunte Dörfchen Corniglia in der Region Cinque Terre

Das bunte Dörfchen Corniglia in der Region Cinque Terre

Wandern mit Kindern durch die Dörfer von Cinque Terre

Corniglia ist eines der Cinque Terre Dörfer und war das erste Dorf, das wir besucht haben. Endlich dort angekommen, parkten wir unseren Mietwagen am Dorfeingang und machten uns zu Fuß auf den Weg ins Dorf. Alle fünf Dörfer sind recht überschaubar – das eine jedoch etwas touristischer als das andere.

Die Kirche in Corniglia war der Startpunkt unserer Wanderung, die am Ende 2,5 Stunden hin und 2 Stunden zurück dauerte. Im Wanderführer sind ca 1,5 Stunden vorgesehen…aber nicht, wenn du mit Kindern unterwegs bist oder aber gerne die Aussicht genießt und Fotos machst. Sobald du auf den Berg hinter dem Dorf steigst, hast du einfach eine traumhafte Aussicht auf das Dorf, die Küste und das Meer.

Wandertour durch Cinque Terre über Corniglia

Wandertour durch Cinque Terre über Corniglia

Der Weg führt dich am Hang entlang, vorbei an Weinfeldern, Wäldern und eine Art Dschungel. Da du nicht in Deutschland unterwegs bist, gibt es nicht so viele Absicherungen auf der Strecke. Ich habe mich jedoch in keiner Minute wegen der Kinder oder mir unsicher gefühlt. Meine Jungs waren zu dem Zeitpunkt 10 Jahre und 4 Jahre. Meine persönliche Empfehlung ist jedoch, alle Kinder unter vier Jahren, wenn vorhanden, in eine Trage zu packen. Wieder in Corniglia angekommen belohnten wir uns mit einem echt-italienischen Eis und der wundervollen Aussicht vom äußersten Zipfel in Corniglia auf die Küste der Cinque Terre.

Wundervolle Wandertour rund um Monterosso

Die zweite Wanderung war von der Entfernung her etwas kürzer, dafür aber um einiges anstrengender, da es am Anfang sehr steil den Berg hoch geht. Ich spreche hier von der Wanderroute zwischen Monterosso al Mare ins 4km entfernte Vernazza.

Zwischenstopp auf unserer Wandertour: Dorfmitte von Monterosso al Mare

Zwischenstopp auf unserer Wandertour: Dorfmitte von Monterosso al Mare

Wir fuhren diesmal mit dem Mietwagen nach La Spezia und nahmen dort den Zug, der uns nach Monterosso brachte. In Monterosso angekommen, sind wir zunächst zum Strand und genossen das Meer und die Aussicht auf die ersten bunten Häuser. Diesmal gab es das Original italienische Eis als Stärkung vor der Wanderung.
Am Dorf Spielplatz machten wir den nächsten Halt und als ich da so saß, habe ich mich in dieses italienische Dörfchen verliebt. Ich konnte mir so richtig vorstellen dort zu wohnen…naja, zumindest hab ich mir für das nächste Mal vorgenommen dort zu übernachten 🙂

Mit Kindern in Cinque Terre wandern

Dann wanderten wir los, vorbei an den schönen Häusern ging es irgendwann rechts einen Berg hoch. Ich weiß nicht wie viele Stufen wir gestiegen sind, aber es war ein Haufen! Und ich bin sehr stolz auf meine Jungs, wie sie das gemeistert haben. Wir haben Pausen gemacht und ich hab den Kleinen auch mal ein paar der Stufen hoch getragen.

Viele Stufen, schmale Wege, entgegenkommende Wanderer, Bachläufe, Wälder, Baumwurzeln. Es war ein Abenteuer!

Alles in allem war es eine sehr anstrengende, aber dennoch schöne Wanderung durch Cinque Terre entlang der Küste. Der Weg und die Aussicht wieder ganz anders als bei der ersten Wanderung. Obwohl es anstrengender war, hat mir diese Wanderroute besser gefallen. Die Dörfer von oben zu sehen ist einfach ein Muss und ein Genuss.

Das bunte Dörfchen Vernazza, Cinque Terre, Italien

Vernazza ist meiner Erfahrung nach eines der touristischeren Dörfer. Dort angekommen waren wir auf einmal von Menschen umzingelt.

Sehr vielen Menschen.

Da es schon recht spät geworden war, sind wir dann direkt zum Zug, der uns zurück nach La Spezia brachte, wo unser Wagen auf uns wartete.

Weiter geht der Reisebericht unseres Italien-Familienurlaubs im nächsten Blogbeitrag „Roadtrip durch Norditalien – Teil 3 – Die Toskana“ – Demnächst hier!

Bildergalerie Italien Roadtrip



Booking.com

Patchwork-Deluxe.de Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.