Europa Roadtrip 2019 – Etappe 2 – Camping in Frankreich und Spanien

Europa Roadtrip 2019 Etappe 2 - Frankreich und Spanien
Nach unserem im Voraus gebuchten Campingplatz in der Schweiz (lest dazu mehr im Blogartikel zu Etappe 1), begann für uns ein neues Abenteuer auf Etappe 2 des Europa Roadtrips.
Für die zwei nächsten Nächte hatten wir tatsächlich kein konkretes Ziel vor Augen und daher auch keine Unterkünfte gebucht.

Es war einfach noch sehr schwer einzuschätzen, wieviele Kilometer wir im T5 Camper mit 3 Jungs und einem Baby am Tag zurücklegen können/ werden/ wollen. Dies sollte sich in den kommenden Tagen dann noch etwas besser herauskristallisieren.

Wir waren jedoch optimistisch, dass sich irgendwas schon ergeben wird – vor allem nun nachdem unser erstes Camping-Erlebnis ein voller Erfolg war und wir uns theoretisch für die Nacht einfach irgendwo hinstellen könnten.

Europa Roadtrip 2019 - Mont Blanc Dorfidylle

Also los ging‘s von den Schweizer Bergen in Richtung Frankreich.
Statt die etwas längere Route über den Genfer See, haben wir uns entschieden die kurze aber zeitintensivere Scenic Route am Mont Blanc entlang zu nehmen. Absolut beeindruckend, wie sich dieses Massiv vor einem in den Himmel streckt. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Auch die anderen „kleineren“ Berge auf dem Weg können sich durchaus sehen lassen und wir können diese Route nur empfehlen!

Der Vorteil dieser Landstraßenstrecke war auch, dass wir immer mal wieder kurze Stopps einlegen konnten, wenn dann doch mal der Bewegungs- oder Kuscheldrang bei unserem Outdoor-Baby zu groß wurde – oder eben mal die Natur rief.
Wir haben es so bis zum Nachmittag nach Grenoble geschafft, wo wir einen kurzen Zwischenstopp eingelegt haben. Etwas Frischluft und Bewegung für alle und Rumtoben auf dem Spielplatz für die Jungs.

Europa Roadtrip 2019 - Wildcampen und Frühstück mit Aussicht in Frankreich

Dort haben wir dann auch die Recherche nach einer Unterkunft für die Nacht gestartet. Eine Stunde Fahrt wollten wir an diesem Tag noch dranhängen. Entschieden haben wir uns daher für einen Parkplatz mit 48 Stunden Standerlaubnis. Dieser liegt auf einem Hügel an einem kleinen französischen Dörfchen, direkt am Fuße der Burgruine Crussol. Gefunden haben wir das ganze über die App „park4night“, die seit dem bei uns im Dauereinsatz ist:)



Der Abend und vor allem der nächste Morgen waren wunderschön. Eine einmalige Frühstückskulisse, gefolgt von einer ausgiebigen Ruinenerkundung. Riesen Begeisterung vor allem bei dem Kindern, aber auch uns Erwachsenen hat die Zeitreise zurück in die Vergangenheit sehr viel Spaß gemacht.

Europa Roadtrip 2019 - Panorama Burg Crussol bei Valence

Gut erholt und nach einer Shopping Tour durch den heimischen Intermarché, um die Vorräte aufzufüllen, ging es Richtung Spanien. Der Europa Roadtrip 2019 ging weiter. Ziel war es an diesem Tag die spanische Grenze zu überschreiten. Als Übernachtungsmöglichkeit kam dieses Mal der Gedanke auf, ein Wildcampen in Strandnähe zu versuchen. Routiniert haben wir abermals park4night aufgerufen und gefunden, was wir gesucht haben.
Nachdem die erste Strandoption nicht auf allzu große Begeisterung gestoßen ist, gab es 15 Schotterpisten- Minuten später den perfekten Platz für uns.

Europa Roadtrip 2019 - Wildcampen am Strand in Spanien

Abendessen am Strand, Baden im Meer und bei Wellenrauschen einschlafen und aufwachen. Was braucht man mehr?! Das dies ein paradiesischer Stopp vor allem (aber nicht nur) für die Kinder war, muss ich wohl nicht extra erwähnen;)

Somit liegen nun drei Camping Erlebnisse hinter uns und es fällt jedem von uns schwer seinen Favoriten rauszupicken.
Was wir aber nach diesen Tagen schon gemerkt haben ist, dass wir unsere Ausrüstung und den Van für zukünftige Roadtrip und Camping Touren noch komplettieren können. Mit großer Wahrscheinlichkeit stellen wir nach dem Urlaub mal unsere Liste für die Dinge auf, die auf einem Roadtrip nicht fehlen dürfen.

Weiter geht es aber hier in Kürze erstmal mit Etappe 3 – Einmal quer durch Spanien.

Patchwork-Deluxe.de Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.