Europa Roadtrip 2019 – Etappe 6 – Abschied von Portugal und ab ins Baskenland

Europa Roadtrip 2019 - Nordspanien
Nachdem ich Moritz an einem Sonntag zurück nach Deutschland gebracht habe, hieß es auch für uns anderen langsam von Portugal Abschied zu nehmen. Unser Europa Roadtrip 2019 hatte in den zwei Wochen Portugal die Halbzeit überschritten.

Doch mit Urlaub und Abenteuer war noch lange nicht Schluss. Die Heimreise mit Stopps in Spanien und Frankreich stand noch bevor. Was erwartet uns an der Nordküste Spaniens und ist das Loire Tal wirklich so zauberhaft wie es immer heißt?!

Aber zuerst: Kaffee!

Europa Roadtrip 2019 - Frühstück mit Aussicht im Sandbanks, Portugal

Oder auch ein ganzes Frühstück.

Den Portugal Abschluss haben wir nämlich wunderschön zelebriert. Nach einer Nacht am Meer mit einem traumhaften Stellplatz direkt am Strand und einem passenden Bilderbuch Sonnenuntergang, sind wir am Morgen am Strand entlang spaziert, um zu unserer Frühstückslocation zu kommen.

Wer in der Nähe ist, sollte und darf eigentlich ein Frühstück bei Sandbanks mit Blick über den Praia de Vale do Lobo nicht verpassen. Nette Leute, lecker Essen und tolle Aussicht.

Europa Roadtrip 2019 - Stellplatz am Strand bei Quarteira, Portugal

Europa Roadtrip 2019 – Stellplatz am Strand bei Quarteira, Portugal

Danach ging‘s auf die Straße. Wie schon auf dem Hinweg, lag Spanien auch jetzt wieder im und auf dem Weg unserer Reise. Ohne Spanien zu nahe treten zu wollen, würd ich sagen, wir haben das Beste daraus gemacht:)



Aufgrund der enormen Hitze im Landesinneren von Spanien (konstante 36 Grad) hatten wir uns mal ein Hotel rausgesucht. Auch wenn das Frühstück (1 Panini mit Butter und Marmelade, 1 Heißgetränk, 1 Saft) bei einem Preis von ca 90€ für uns alle 5 inklusive war, eine Empfehlung bleibt hier aus.

Mehr Rom als Disney

Als Zwischenstopp für den Tag danach hatten wir uns Mérida rausgesucht, einfach weil es auf dem Weg lag, und waren überrascht über die durchaus sehenswerte Innenstadt.

Vorweg zu nehmen ist die Tatsache, dass die Stadt nicht mit dem gleichnamigen Disneyfilm zu tun hat. Viel mehr erinnert Mérida ein klitzekleines bisschen an Rom.

Europa Roadtrip 2019 - Römische Ruinen in Mérida

Europa Roadtrip 2019 – Römische Ruinen in Mérida

Viele Überreste und Ausgrabungsstätten der Römerzeit sind über die Innenstadt verteilt. Die trubelige Einkaufsstraße haben wir gemieden, aber auch die ist bei Interesse vorhanden. Für unseren 2-Stunden Stopp, um etwas die Beine zu vertreten, war es genau das Richtige.

Gecampt haben wir die darauf folgende Nacht an einem See, auf der Strecke an die Nordküste. Wieder eine kleine Perle, die wir auf park4night gefunden haben. Nachdem die Angler weg waren, fanden wir uns ganz allein an diesem schönen Fleckchen Erde wieder.

Europa Roadtrip 2019 - Camping am See in Spanien

Europa Roadtrip 2019 – Camping am See in Spanien

Am Tag danach hatten wir auch endlich die Küste erreicht. Der erste Campingspot, an einem Leuchtturm gelegen, erlaubte uns schon mal einen tollen Blick entlang der Nordküste Spaniens, war am Abend jedoch recht überfüllt.

Zum Frühstück ging es daher weg von den Massen (ca 15 Camper jeglicher Art – und ja, das fällt bei uns schon unter „Massen“;)) und ab auf die Straße. Irgendwo würde sich schon ein schönes Plätzchen finden. Und tatsächlich, nur wenige Minuten weiter, fuhren wir an einer kleinen Sandbucht am Rande eines Städtchens vorbei. Spontan die Handbremse gezogen, den Camper Van um 180 Grad herumgerissen und die, in diesem Moment frei gewordene Parklücke gesichert. Es tat gut die Ruhe am Strand an diesem Morgen zu genießen, bevor die Badegäste kamen und uns selbst mal im kühlen Nass zu erfrischen.

Wegen Überfüllung geschlossen

Danach ging es weiter. San Sebastián war unser eigentliches Ziel für einen Tagesausflug. Die Stadt war aber absolut dicht was Parkplätze angeht und Menschenmassen (dieses Mal sogar mehr als 15;)) strömten durch die Innenstadt der Küstenstadt San Sebastián. So kurvten wir, gezwungenermaßen, ein wenig durch die Straßen bevor wir uns außerhalb auf die Suche nach was essbaren machten. Leider gar nicht so einfach in Spanien um 15.00h ein offenes Lokal bzw. eine offene Küche zu finden – vor allem Abseits der Touristenwege. An diesem Tag sind wir daran gescheitert und haben spontan auf einen Sandwich-Einkauf im nächsten Supermarkt umgeschwenkt bevor es für die Nacht wieder raus in die Natur ging.

Der zweite Camping Spot an der spanischen Nordküste war der Hammer!

Europa Roadtrip 2019 - Camping Spot Nordspanien

Europa Roadtrip 2019 – Camping Spot Nordspanien

Oben auf einem Bergkamm gelegen, waren wir frühzeitig da, um uns einen tollen Platz zu sichern. Auf der einen Seite der Blick nach unten über das Meer, auf der anderen Seite der Blick über das spanische Irun und das französische Hendaye, bis hin nach Frankreich entlang der Atlantikküste. Schlicht und einfach atemberaubend! Hier ließen wir es uns auch nicht nehmen, am nächsten Morgen einen kleinen Spaziergang zu machen bevor es weiterging.

Die Nordküste Spaniens hat uns enorm überrascht mit ihren grünen Hügeln und den Bergdörfchen. Wir sind von einer rauen Felsküste ausgegangen und lagen ziemlich falsch. Anna hat es in einer ihrer Instagram Stories sehr gut zusammengefasst: „the North coast of Spain is like Switzerland at the seaside„. Uns hat es sehr gefallen und wir werden wiederkommen!

Nach Portugal, ließen wir an diesem Tag auch Spanien hinter uns.
Es ging über die Grenze nach Frankreich. Der nächste Abschnitt stand an: Europa Roadtrip 2019 – Etappe 7 – A la Bordelaise

Bildergalerie Europa Roadtrip 2019 – Nordspanien

Patchwork-Deluxe.de Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.